Mundschutz für Kinder

Genau wie Erwachsene sollten auch Kinder bei Risikosportarten unbedingt einen Mundschutz tragen. Denn Kinder sind beim Sport den gleichen Gefahren ausgesetzt wie Erwachsene. Die geringe Kraft von Kindern wird durch etwaige Unerfahrenheit wieder ausgeglichen, sodass es keinen Grund gibt, weshalb Kinder keinen Mundschutz tragen sollten. Hier erfährst du, wie du einen geeigneten Mundschutz findest. Wenn du dich für die Funktionsweise eines Mundschutzes interessierst, klicke hier.

Jedoch ist der Verschleiß von Mundschützen etwas größer, denn neben üblicher Abnutzung kommt auch das Wachstum der Kinder dazu. Daher sollte man sich gut überlegen, ob ein Mundschutz vom Profi (z.B. Zahntechniker) wirklich erforderlich ist. Sobald das Kind jedoch regelmäßig Kräften (z.B. Schlägen beim Boxen) ausgesetzt ist, sollte ein solcher Mundschutz wegen des erhöhten Risikos Standard sein. Bei anderen Sportarten (z.B. Hockey) sollte abgewogen werden, ob wirklich ein erhöhtes Risiko besteht, welches die Investition in einen Profimundschutz rechtfertigt. Diese Entscheidung liegt letztlich bei den Eltern.

Jedoch gibt es für weniger risikoreiche Sportarten sehr gute Alternativen zu einem Mundschutz vom Zahntechniker. Wir haben dir hier eine Übersicht erstellt. Hier findest du einen interaktiven Produktberater, der dir hilft den richtigen Mundschutz zu finden.

Hier kannst du dich nochmal über die Funktionsweise von Mundschützen, deren Geschichte und die Anpassung eines Boil and Bite – Mundschutzes informieren.